Auch dieses Jahr war unsere Jugend wieder sehr fleißig und hat hervorragende musikalische Leistungen erbracht. Sehr stolz können wir zu folgenden Ergebnissen gratulieren:

Das Junior-Leistungsabzeichen absolvierten:
Kielnhofer Sophia – Klarinette – Ausgezeichneter Erfolg
Schantl Jennifer Sirikit – Klarinette – Ausgezeichneter Erfolg
Schadler Hannah– Klarinette – Ausgezeichneter Erfolg
Reiterer Elina Cecilia – Klarinette – Ausgezeichneter Erfolg
Jeitler Sabrina – Klarinette – Ausgezeichneter Erfolg

Das JMLA in Bronze absolvierte:
Peindl Michael – Tenorhorn – Sehr guter Erfolg

Das JMLA in Gold absolvierte:
Posch Alexander – Zugposaune – Ausgezeichneter Erfolg

Unser Kapellmeister-Stellvertreter Alexander Posch hat zusätzlich zum JMLA in Gold auch die Abschlussprüfung an der Musikschule bravourös mit Ausgezeichnetem Erfolg absolviert.

Wir gratulieren all unseren Nachwuchsmusiker/innen recht herzlich und wünschen weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Musizieren!

Am Samstag, dem 05. Mai, hat die Ortskapelle Unterrohr um 19.00 Uhr zum traditionellen Muttertagskonzert in die Festhalle Unterrohr eingeladen.

Die Musiker und Musikerinnen gaben an diesem Tag unter der Leitung von Herrn Kapellmeister Gerhard Nestler ein abwechslungsreiches Konzertprogramm zum Besten. Für einen festlichen Auftakt sorgte der Konzertmarsch „Arsenal“ von Jan van der Roost, danach verzauberten himmlische Melodien aus dem Stück „Heaven’s Light“ die Zuhörer, das dritte Konzertstück „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke sorgte für Gänsehaut im Publikum. Auf dem Programm standen auch noch musikalische Schmankerl wie der Walzer „Brahm’s Waltz 2 Ways“ von Johannes Brahms, die Polka „Für Helena“ von Bernhard Moser oder das Horn Solo „Air Poétique“ von Ted Huggins, bei dem unsere Hornspielerin Tatjana Käfer als Solistin ihr Können unter Beweis stellen durfte. Mit Hits wie „Let Me Entertain You“ von Robbie Williams und „Happy“ aus dem Film „ICH – Einfach unverbesserlich“ schwebten die Musikanten auf der modernen Welle.

Vor der Pause fanden die Ehrungen verdienter Musiker und Musikerinnen statt. Unterstützung fand die Ortskapelle Unterrohr nach der Konzertpause von den Nachwuchsmusikern der Gemeinde. Unterhaltsam durchs Programm führte heuer Engelbert Häusler.

Ehrungen:
Ehrennadel in Gold - Gschiel Jessica
Ehrennadel in Silber – Winkler Anja
Ehrenzeichen in Bronze 10 Jahre – Riedenbauer Sarah
Ehrenzeichen in Silber-Gold 30 Jahre – Ziermann Klaudia

Wir möchten uns abschließend bei unserem Festobmann Wolfgang Peindl für die perfekte Organisation sowie bei allen freiwilligen Helfern und Sponsoren bedanken.

Am 21.04.2018 trafen wir uns, um unserer lieben Klaudia zum 40. Geburtstag zu gratulieren. Unsere langjährige Kapellmeisterin und Musikkollegin lud uns nach der Musikprobe in die Pizzeria Giovanni zu Speis und Trank ein. Wovon Klaudia nichts wusste war, dass die restlichen Musiker und Musikerinnen bereits am frühen Nachmittag probten und sich dann am Weg zu Klaudias Haus machten, um sie anzuspielen. Mit Geschenken und einem Transparent im Gepäck marschierten wir die Einfahrt der nichtsahnenden Klaudia hinauf. Sie freute sich sehr über unseren Überraschungsbesuch. Gemeinsam haben wir die sonnigen Stunden in Klaudias Garten genossen und dann bis in die frühen Morgenstunden mit ihr in der Pizzeria Giovanni gefeiert.

Im Namen der Ortskapelle Unterrohr bedanken wir uns für Klaudias wertvolle Arbeit und ihr Engagement, sie hat immer ein offenes Ohr für jedes Kapellenmitglied und kümmert sich gut um unsere Jungmusiker. Bereits im Jahre 1987 begann ihre musikalische Karriere, indem sie beschlossen hat, Klarinette zu lernen. Schnell war klar, dass Klaudia überdurchschnittlich viel musikalisches Talent besaß, so durfte sie auch schon ein Jahr später Mitglied der Ortskapelle werden. Ihre ersten musikalischen Erfolge feierte sie als Landessiegerin der Musikschulen in den Jahren 1988 und 1990. Kapellmeister Stellvertreterin wurde sie 1993, ab dem Jahr 2000 war Klaudia unsere Kapellmeisterin. Von da an hat sie unser musikalisches Können und unseren Ehrgeiz sehr geprägt, wir nahmen an zahlreichen Konzertwertungen teil und erreichten auch immer eine Top-Bewertung. Ohne Klaudia wären wir heute nicht das, was wir jetzt sind.

Liebe Klaudia, danke für alles und bleib so wie du bist! Wir freuen uns auf viele weitere lustige Jahre mit dir in unseren Reihen.

Am 20. Jänner 2018 gab es eine Neuauflage im Knödlschießen zwischen der Ortskapelle und dem Sportverein. Nachdem die Musik im vergangenen Jahr klar dominierte, lud der USV zur sogenannten „Revanche“.

Leider war eine Austragung auf Eis, aufgrund der milden Temperaturen, heuer nicht möglich. Daher wurde auf Asphalt geschossen und die Einfahrt zum Sportplatz zur Stockschießbahn umfunktioniert. Insgesamt waren auf jeder Seite 17 motivierte Schützen, die versuchten ihr Bestes zu geben.

Bei den Knödl ging die Ortskapelle mit 1:0 in Führung ehe der Ausgleich durch den USV erfolgte. Der 3. und 4. Durchgang ging aber wieder an die Musik, womit die Knödl mit 3:1 gewonnen wurden. Danach folgte der „Tee“, wo ebenfalls die Ortskapelle die Oberhand behielt. Beim „Wein“ stand es nach 2 Kehren 1:1 und der allesentscheidende Durchgang nahm seinen Lauf. Selbst der Einbruch der Dunkelheit konnte den Spielverlauf nicht behindern, sondern machte es nur noch spannender. Es wurde mit mobilem Flutlicht weitergekämpft bis der Sieger feststand. Am Ende war auch der „Wein“ unser, wodurch die Freude bei den Schützen der Ortskapelle sehr groß war.

Die anschließende Knödljause wurde im Vereinshaus des USV eingenommen, wo der Nachmittag nochmals analysiert wurde. Wir zeigten uns als faire Sieger und luden auch alle Schützen des USV auf ein Getränk ein. In Summe war es auf jeden Fall ein sehr geselliger Nachmittag, bei dem der Spaß und die Kameradschaft im Vordergrund standen.

Der sportliche Auftakt im heurigen Jahr ist also geglückt – nun stellen wir die Stöcke aber wieder zur Seite und greifen zu unseren Instrumenten. Es folgt nun wieder eine intensive Probezeit für das bevorstehende Muttertagskonzert im Mai.

Dieses Jahr fand unsere Jahreshauptversammlung am 13. Jänner 2018 im Musikerheim in Unterrohr mit anschließendem Essen im Gasthaus Posch-Gschiel in Steinbüchl statt. Begrüßen durften wir neben allen anwesenden Musikerinnen und Musikern auch unseren Bezirksobmann Dipl. Ing. Georg Jeitler, den neuen Kapellmeister Gerhard Nestler, den Gemeindevorstand mit Bürgermeister Ing. Jürgen Peindl und Gemeindekassier Ing. Franz Koch sowie die Ehrenmitglieder Josef Jakum, Rudolf Gessl und Ehrenkapellmeister Franz Peindl.

Themenschwerpunkt unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung war, neben den alljährlichen Punkten wie z.B. dem Tätigkeits- oder dem Kassabericht, die Neuwahl des Vorstandes.

Die Neuwahlen wurden von Herrn Bezirksobmann Dipl. Ing. Georg Jeitler durchgeführt, der Wahlvorschlag wurde einstimmig per Handzeichen angenommen.

Nachfolgende Musiker wurden in den neuen Vorstand gewählt:

Obmann Daniel Lagler
Obmann Wolfgang Peindl
Obmann Stv. Herbert Freitag
Obmann Stv. Rainer Ziermann
Kapellmeister Gerhard Nestler
Kapellmeister Stv. Alexander Posch
Schriftführerin Tina Hinterhofer
Schriftführer Stv. Stefan Probst
Kassier Peter Müller
Kassier Stv. Alois Gschiel
Archivar Nadja Mlynek
Archivar Alexander Posch
EDV- und Jugendreferentin Julia Riedenbauer
Trachten- und Instrumentenwart und Günther Gschiel

Anschließend gratulierte unser Bezirksobmann dem neu gewählten Vorstand und wünschte alles Gute und viel Erfolg für die kommenden Jahre. Er bedankte sich auch bei Klaudia Ziermann und den beiden bisherigen Obmännern für ihre jahrelangen Tätigkeiten im Vereinswesen.

Stefan Probst, Klaus Peindl und Klaudia Ziermann bedankten sich bei allen Anwesenden für die Unterstützung und die schönen Momente, gleichzeitig gratulierten sie ihren Nachfolgern und wünschten viel Glück für die Zukunft.

Die beiden neu gewählten Obmänner Daniel Lagler und Wolfgang Peindl bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Sie würden in große Fußstapfen treten und sich bemühen, die Tätigkeiten genauso gewissenhaft und engagiert durchzuführen wie die beiden bisherigen Obmänner.

Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei der Gemeinde für die ganzjährige Unterstützung, wir hoffen auch im Jahr 2018 auf solch eine gute Zusammenarbeit!