Muttertagskonzert & CD - Präsentation

Nach einer intensiven Probenzeit freuen wir uns, Ihnen nicht nur ein umfangreiches Konzertprogramm bieten zu können, sondern auch unsere Jumiläums - CD "Wir leben Blasmusik!" - anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens - präsentieren zu können.

 

Am 11 Juni durften wir gemeinsam mit dem TMV St. Magdalena, Teil der wunderschönen Hochzeit unseres Schlagzeugers Martin und seine Bianca - Querflötistin des TMV St. Magdalena - sein.

Nach einer wunderschönen und unvergesslichen Trauung, ließen wir das Brautpaar bis in die frühen Morgenstunden hoch leben!

Liebe Familie Polzhofer, wir wünschen euch auch eurem gemeinsamen Lebensweg alles Gute und möchten uns hiermit noch einmal herzlich für die Einladung bei euch bedanken.

 
Am 07. Juni sind wir zu einem besonders erfreulichen Ereignis ausgerückt.
 
In den frühen Morgenstunden vom 06. Juni erblickte die kleine Greta, Tochter unseres Kapellmeisters Gerhard Nestler und seiner Katharina seiner das Licht der Welt.
Wir gratulieren unserem Kapellmeister, seiner Frau Kathi sowie den beiden stolzen Geschwistern recht herzlich und wünschen alles erdenklich Gute für die Zukunft zu fünft!

Am Dienstag den 11.01.2022 durfte unser Musistorch endlich wieder ausfliegen und landen.

Und zwar bei unserem Obmann Daniel Lagler und seiner Sarah welche nach langem Warten endlich ihre Tochter Marina in den Armen halten durften. 

Mit 3.270 Gramm und 49cm erblickte sie das Licht der Welt und ist nun der Sonnenschein der kleinen Familie.

Lieber Daniel, liebe Sarah, wir möchten euch hiermit auch noch einmal recht herzlich zur Geburt eurer Tochter gratulieren und freuen uns schon wenn wir die kleine Dame auch musikalisch begrüßen dürfen.

 

 

Um uns besser kennenzulernen organisierte unsere Jugendreferentin Julia Postl für die neuen und junggebliebenen Mitglieder am Sonntag, 03.10.2021 einen Jugendausflug.

Dieser führte uns nach Pöllau zu „Tom’s Stadl“.

Nach einer kurzen Kennenlernrunde teilten wir uns in 2 Gruppen auf und beschlagnahmten die Bowlingbahnen.

Dort hatten wir sehr viel Spaß, entdeckten verborgene Talente und das letzte bisschen Eis konnte gebrochen werden.

Irgendwann hat sich dann doch der Hunger gemeldet und wir gönnten uns zum Abschluss noch ein leckeres Essen, bevor wir wieder den Heimweg machten.